Hintergrundbild

Die Herrenmannschaft der Sömmerdarer

 

team2

 

 

Trainingszeiten für Interessierte sind Donnerstags von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

 

Sömmerdaer Wasserball-Herren erringen langersehnten Auswärtssieg

Sömmerdaer Wasserball-Herren erringen langersehnten Auswärtssieg
Zu ungewohnter Zeit, am Montagabend um 20:00Uhr, ging es für die Wasserballer aus Sömmerda nach Gotha zum Auswärtsspiel. Mit breiter Brust und voller Auswechselbank ging es in das Spiel.
Aus einer sehr starken Verteidigung heraus spielten man die Gothaer immer wieder aus, leider fehlte haperte es wieder einmal am Abschluss. Sodass Ende des ersten Viertels leider nur ein 1:2 im Protokoll stand.
Im zweiten Viertel endlich lief es auch im Angriff besser. In der ersten Hälfte des Viertels konnten die Sömmerdaer eine 4 Tore Serie erzielen und auf 2:6 erhöhen. Daraufhin konnte man auf ein eindeutiges Ergebnis hoffen. Leider ließ die Schiedsrichterleistung ab der zweiten Hälfte des zweiten Viertels sehr stark nach. Gab es im ersten Viertel noch insgesamt noch 4 persönliche Fehler, waren es im zweiten Viertel kein einziger. Infolgedessen heizte sich das Spiel immer weiter auf und wurde unnötig hart. Hinzu kamen Konzentrationsschwächen in der eigenen Abwehr sodass die Gothaer bis zum Ende des Viertels sich auf 6:7 heran kämpfen konnten.


„Kämpfen“ ist auch das Wort, dass den weiteren Spielverlauf beschreibt. Im dritten Viertel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Sömmerda verteidigte Gut, schaffte es aber nicht im eigenen Abschluss die Eintor-Führung auszubauen. So musste man nach 24 Minuten Spielzeit auf ein 9:9 auf der Anzeigetafel schauen.
Auch im vierten Viertel waren die Schiedsrichter hauptsächlich als Statisten im Einsatz. Freiwürfe waren Mangelware und auch schwere Fouls wurden wie in den vorherigen Vierteln nur sehr selten geahndet. Schlussendlich kämpften sich die Sömmerdaer auch durch diese Misere hindurch und konnten am Ende einen knappen Auswärtserfolg mit 11:12 feiern. Dies ist einer starken Abwehrleistung der gesamten Mannschaft und M. Sack der allein 7 Mal den Ball im Tor versenken konnte.
Es spielten: C. Seifert(TW), R. Schade (1/K), S. Bauersfeld, C. Schenk, T. Heinig, D. Bauersfeld, S. Markscheffel, D. Bernhardt(4), T. Maak, F. Moll, A. Ludwig, M. Sack(7)
Viertelergebnisse: 1:2/5:5/3:2/2:3

Copyright © 2017 Wasserball Sömmerda. Alle Rechte vorbehalten.